Mai 08, 2022

Datteln sind eine von Hunderten von Dattelarten, die in Marokko heimisch sind, und doch sind sie die einzigen, die als "Frucht der Könige" anerkannt sind. Datteln haben einen süßen, karamelligen Geschmack und eine knusprige Konsistenz. Sie wurden früher von den Königen verzehrt und sollten ihnen helfen, wach zu bleiben. Heute werden Datteln weltweit in warmen Gegenden angebaut, und Forschungen deuten darauf hin, dass diese alten Versprechen, die Energie zu steigern, wahr sein könnten. Außerdem sind sie reich an Vitaminen und Nährstoffen, die bei einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen helfen können. Datteln sind in den meisten Geschäften erhältlich und lassen sich leicht in Ihre Ernährung integrieren. Sie sind ein köstlicher Snack, und ihre natürliche Süße macht sie zu einer ausgezeichneten Zuckeralternative in der Küche.

Datteln sind außerdem reich an Phytonährstoffen, d. h. Pflanzenbestandteilen mit potenziellen gesundheitlichen Vorteilen. In Studien wurde nachgewiesen, dass sie das Immunsystem stärken, Entzündungen verringern, DNA-Schäden verhindern und Hormone regulieren. Datteln sind eine hervorragende Methode, um Vitamine und Mineralstoffe in die Ernährung einzubringen und sie gleichzeitig zu süßen. Süße Snacks haben im Allgemeinen einen geringen Nährwert und enthalten viele "leere Kalorien" (Zucker und Fett). Der hohe Ballaststoffgehalt von Datteln sorgt jedoch für ein Sättigungsgefühl, was Ihnen helfen kann, Ihr Ziel der Gewichtsabnahme zu erreichen. Datteln haben jedoch einen hohen Kaloriengehalt, weshalb der Verzehr zu vieler Datteln schädlich sein kann.

Datteln haben nachweislich zusätzliche gesundheitliche Vorteile, wie Untersuchungen zeigen:

 

Das Risiko von Herzkrankheiten wird gesenkt

Das Risiko von Herzkrankheiten wird gesenkt

Die löslichen Ballaststoffe in Datteln helfen, das schädliche Cholesterin (LDL) zu senken. Die Ballaststoffe binden das Cholesterin und verhindern, dass es in den Blutkreislauf aufgenommen wird. Dies minimiert das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, indem es verhindert, dass sich die Fettablagerungen des Cholesterins in den Arterien bilden. In Studien wurde festgestellt, dass lösliche Ballaststoffe den Blutzuckerspiegel kontrollieren und den Blutdruck senken. Die Polyphenole in Datteln senken nachweislich die Triglyceride, eine Art von Fett im Blut. Ein hoher Triglyceridspiegel kann das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen.

 

Verdauungssystem

 Verdauungssystem

Datteln liefern auch unlösliche Ballaststoffe, die für die Gesundheit des Verdauungssystems wichtig sind. Verstopfung und Entzündungen im Verdauungstrakt können durch den Verzehr von ausreichend unlöslichen Ballaststoffen vermieden werden. Einer Studie zufolge können unlösliche Ballaststoffe auch zur Vorbeugung von Darmkrebs beitragen; weitere Untersuchungen sind jedoch noch erforderlich.

 

Unterstützung für das Nervensystem

 Unterstützung für das Nervensystem

Datteln enthalten 50 Prozent mehr Kalium pro Pfund als Bananen. Dieser wichtige Mineralstoff hilft bei der Regulierung der Herzfrequenz, der Atmung und der Muskeltätigkeit. Da Kaliummangel häufig vorkommt - nur etwa 2 % der Amerikaner erreichen die erforderliche Tagesdosis - ist dieser Vorteil besonders bemerkenswert. Kaliummangel kann zu Muskelschwäche, Müdigkeit und einem unregelmäßigen oder schwächeren Herzschlag führen. Datteln können Ihnen helfen, mehr Kalium zu sich zu nehmen, was gut für Ihr neurologisches System ist.

 

Förderung des Stoffwechsels

 Förderung des Stoffwechsels

Die in Datteln enthaltenen B-Vitamine Thiamin, Folat und Niacin unterstützen die Stoffwechselprozesse, die die Nahrung in Energie umwandeln. In Studien wurde nachgewiesen, dass dies bei Müdigkeit und Erschöpfung hilft. In Studien wurde auch nachgewiesen, dass Datteln die Zuckeraufnahme in unserem Körper verringern. Dies kann dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren, was bei der Gewichtsabnahme und der Vorbeugung von Diabetes helfen kann.

Datteln und ihre Risiken

Bei Personen mit bestimmten gesundheitlichen Problemen kann der hohe Gehalt an bestimmten Mineralien in Datteln zu Komplikationen führen. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, um festzustellen, ob Datteln für Ihre Ernährung geeignet sind.

 

Hier sind einige Risiken des Dattelverzehrs: 

Gewichtszunahme

Gewichtszunahme

Datteln enthalten Ballast- und Mineralstoffe, die bei der Gewichtsabnahme helfen können, aber es ist wichtig, die Portionen zu kontrollieren. Sie enthalten viele Kalorien, also essen Sie sie in Maßen, um eine übermäßige Gewichtszunahme zu vermeiden.

Nierenprobleme

Nierenprobleme

Datteln enthalten viel Kalium, das in der Ernährung der meisten Menschen nicht ausreichend vorhanden ist. Da Kalium in den Nieren verstoffwechselt wird, sollten sich Patienten mit Nierenerkrankungen an die Empfehlungen ihres Arztes zur Kaliumzufuhr halten.

 

Kommentieren Sie unten Ihre Erfahrungen mit dem Verzehr von Datteln!


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

DE
Deutsch